Partnerorganisation

Starke Organisation für benachteilige Kinder und Aids-Waisen

Die tansanische Partnerorganisation von jambo! ist Muvimawaka, eine Dachorganisation von verschiedenen Frauenorganisationen mit dem Namen Muungano wa vikundi vya Maendeleo ya Wanawake Kamachumu (sinngemäss: Vereinigung von Gruppen für die Entwicklung von Frauen in Kamachumu). Die Organisation wurde 1994 gegründet und bezweckt die Verbesserung der Lebensumstände der benachteiligten Bevölkerung in der Region Kamachumu.

Die Projektarbeit von Muvimawaka umfasst den Betrieb von 25 Kindertagesstätten für Waisen und benachteiligte Kinder, HIV-/Aids-Aufklärung und Prävention in den Gemeinden, psychosoziale und materielle Unterstützung für HIV-/Aids-Betroffene und Witwen sowie Pflegeunterstützung. Ausserdem führt sie weitere Projekte in den Bereichen Landwirtschaft und Viehhaltung, Handel und Dienstleistungen, Umweltschutz sowie Kleinkredite.

Projekt-Gebiet  =>       Karte

Kamachumu liegt auf 1500 müM in der Region Kagera. Sie grenzt im Norden an Uganda, im Osten an den Viktoriasee und im Westen an Ruanda und Burundi. Kagera ist fast gleich gross wie die Schweiz und hat gut zwei Millionen Einwohnerinnen und Einwohner. Mehr als 90% der Bevölkerung sind in der Landwirtschaft tätig. Sie bauen Mais, Maniok, Bananen, Bohnen, Süsskartoffeln sowie Kaffee vorwiegend zum Eigenbedarf an.

1983 wurden im Ndolagespital in Kamachumu die weltweit ersten Fälle von Aids diagnostiziert. Als Folge von Aids wurden sehr viele Kinder zu Waisen oder Halbwaisen. Obwohl die Sterblichkeit von Aids-Betroffenen dank der Verfügbarkeit von Medikamenten in den letzten Jahren stark abgenommen hat, sind in der Region immer noch über 8% der Kinder Waisen oder Halbwaisen.